Vom Medikamentencocktail zur sicheren Arzneimitteltherapie

Um eine sichere Arzneimitteltherapie zu gewährleisten, sind alle Akteure des Gesundheitswesens gefragt. Besonders wichtig ist die Kooperation von Ärzten, Apotheken und den Patienten selbst.

Um für einen besseren Überblick über die Medikamente eines Patienten zu sorgen, wurde Ende 2016 der Bundeseinheitliche Medikationsplan (BMP) gesetzlich eingeführt. Der Bundeseinheitliche Medikationsplan ist ein Papierdokument, in dem alle Medikamente, die ein Patient einnimmt, gemeinsam aufgeführt werden können. Er soll den Patienten helfen, den Überblick über ihre Medikation zu behalten und
Ärzte und Apotheker bei der Vermeidung von Wechselwirkungen unterstützen.

Ziel des Projekts

Wir möchten die folgenden Fragen beantworten:

  • Ist der BMP ein wirksames Kommunikations- und Kooperationsinstrument für Patienten, Ärzte und Apotheker?
  • Verändert sich durch den BMP die Interaktion zwischen Arzt, Apotheke und Patient?
  • Trägt der BMP zur Stärkung des Leitbilds des mündigen Patienten bei?

Projektteilnehmer

Wir suchen Projektpartner, die

  • als Arzt oder Apotheker den BMP aktiv mit Patienten nutzen
  • als Patient regelmäßig mehr als drei Medikamente einnehmen und ihre Arzneimitteltherapie als eigene Aufgabe wahrnehmen
  • bereit sind, ihre Erfahrungen mit dem BMP in vier Einzelgesprächen über einen Zeitraum von drei Monaten mit uns zu teilen.

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, würden wir uns freuen, Ihnen unser Projekt in einem persönlichen Gespräch näher vorstellen zu dürfen.

Die Aachener Learning Community

Wir sind ein Zusammenschluss von Aachener Patienten, Ärzten, Apothekern, Fachleuten des Gesundheitswesens und Forschern. Wir entwickeln organisations- und professionsübergreifende
Konzepte, um die Qualität des Gesundheitswesens und insbesondere der Arzneimitteltherapie zu verbessern.